www.edvschmidt.de

Systemelektroniker/-in

DU BIST AUF ZUKUNFT PROGRAMMIERT:

Hochspannung in der Testhalle des Motorenherstellers. Die größten Antriebsmaschinen werden auf Volllast getestet, der gleichzeitige hohe Energieverbrauch verursacht enorme Kosten. Du hast dafür zu sorgen, dass es dazu nicht kommt: Mit der Entwicklung eines Lastmanagement-Moduls für die verschiedenen Teststände. Deine Aufgabe ist es eine Mikroprozessorsteuerung zu entwickeln, welche die einzelnen Impulszähler der Teststände für den Stromverbrauch abfragt und diese Lastprofile 15-minütig über das Firmen-Netzwerk an die Leitwarte übergibt. Zu deinem Aufgabengebiet gehört auch die Hardwareentwicklung der Leiterplatte, das Gerätekonzept, die Softwareentwicklung und die Inbetriebnahme und Dokumentation. Weil dein Lastmanagement-Modul erfolgreich sein wird, wollen es bestimmt viele Kunden einsetzen und „dein“ Modul wird in einer kleinindustriellen Serienfertigung produziert.

KÖNNER KOMMT VON KÖNNEN:

Das war nur ein Beispiel von vielen – täglich wartet ein neues Problem auf deine Lösung: Du lernst die Systementwicklung unter Nutzung der Mechanik, Elektrotechnik, Elektronik, Pneumatik und Hydraulik. Ebenso das Planen, Steuern und Einrichten von Fertigungsanlagen und Prüfsystemen. Des Weiteren das Installieren und Konfigurieren von Programmen und der Prozessvisualisierung, sowie die Entwicklung, Fertigung und Instand­haltung von Geräten und Systemen.
DORT KOMMEN DEINE FÄHIGKEITEN ZUM EINSATZ:
Dein Einsatz erfolgt bei Firmen und Unternehmen, die ihre meist komplexen Produktions- und Fertigungsabläufe vereinfachen und modernisieren möchten. Und wer möchte das heute nicht? Vor Ort lernst du, das jeweilige Problem zu erkennen, und überlegst anschließend, welche Idee und Planung funktionieren könnte. Nach Genehmigung erfolgt dann die Programmierung, Fertigung (z. B. von Kleinserien) und Installation der Komponenten. Eine Dienstleistung, die auf Zukunft programmiert ist!

DAS SOLLTEST DU MITBRINGEN:

  • Abschluss: qualifizierter Hauptschulabschluss, Mittlere Reife oder Abitur
  • Interesse an Elektronik, Maschinen und Technik
  • Verständnis für mechanische Abläufe, logisches Denken, Fingerge­schick, Sorgfalt und Zuverlässigkeit
  • Sicheres Auftreten; du repräsentierst dich und deinen Betrieb

SO BILDEN WIR DICH AUS:

  • Hochmoderner Qualitätsstandard
  • Ausbildung in Betrieb, Berufsschule und überbetrieblich
  • 1 Jahr elektrotechnische Grundbildung, danach praxisorientierte Ausbildung auf dem neuesten Stand der Technik, einschließlich Qualitätsmanagement und Umweltschutz
  • Ausbildungsdauer: 3 1/2 Jahre
  • Abschluss: Gesellenprüfung

DEINE WICHTIGSTEN ZUKUNFTS-CHANCEN AUF EINEN BLICK:

  • Weiterbildung durch die Innung über eine Vielzahl von Kursen und Seminaren
  • Aufstieg im Betrieb (z.B. zum Spezialisten für Programmierungen) mit eigenem Aufgabengebiet
  • Meisterprüfung im Elektrotechniker-Handwerk mit Berechtigung zur Führung eines eigenen Betriebes – dann bist du dein eigener Chef
  • Fortbildung zum Fachabitur. Danach Weiterstudium an der Fachhochschule; Abschluss: Diplom-Ingenieur